Der Corsa-e Rally: Ein echter Hingucker

Als erster Automobilhersteller der Welt entwickelt Opel ein batterieelektrische Rallyefahrzeug. Bei der Internationalen Automobil Ausstellung IAA war der Opel Corsa-e Rally eine der Hauptattraktionen. Und die Anfragen potenzieller Teilnehmer am ADAC Opel e-Rally Cup 2020/21 häufen sich.

Hoher Besuch: FIA-Präsident Jean Todt (2.v.r.) posiert mit Opel-CEO Michael Lohscheller (ganz rechts) und Opel-Kommunikationschef Harald Hamprecht (ganz links) sowie Todts Reisesekretär

Auch die Politik zeigt sich hochinteressiert: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte den Opel-Stand

Starke Partnerschaft: Die ADAC-Führungsriege rund um Präsident Dr. August Markl (3.v.r.) traf sich mit Opel-CEO Michael Lohscheller zu weiteren Gesprächen

Er war zweifellos einer der Stars auf der IAA. Der Corsa-e Rally, eine von zahlreichen Weltpremieren von Opel auf der Frankfurter Traditionsmesse, zog auf einem ohnehin schon attraktionsreichen Opel-Stand die Blicke der Medien und Besucher auf sich. Ein rein batterieelektrisches Rallyefahrzeug hat zuvor noch kein Automobilhersteller entwickelt – und schon gar nicht für einen Rallye-Markenpokal mit einer so umfassender Nachwuchsförderung. Entsprechend zahlreich waren die Medien-Anfragen zum Corsa-e Rally und dem ADAC Opel e-Rally Cup. Journalisten aus dem In- und Ausland thematisierten das revolutionäre Rallye-Projekt von Opel und ADAC und fragten die anwesenden Fachbereichs-Vertreter Löcher in den Bauch.

Die zahlreichen Hingucker am Opel-Messestand lockten auch eine Reihe prominenter Besucher an. Opel-Markenbotschafter Jürgen Klopp ließ es sich nicht nehmen, den Stand gemeinsam mit Opel-CEO Michael Lohscheller zu eröffnen. Das ADAC-Präsidium rund um ihren Vorsitzenden Dr. August Markl traf sich zu weiteren Gesprächen mit der Opel-Spitze und ließ sich vor dem Corsa-e Rally ablichten. Der Franzose Jean Todt, seines Zeichens Präsident des Automobilsport-Weltverbands FIA, informierte sich vor Ort über den aktuellen Stand der Elektromobilität. Als erfolgreicher ehemaliger Rallye-Beifahrer ließ sich Todt natürlich insbesondere auch den Corsa-e Rally im Detail erklären. Und selbst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel riskierte einen Blick auf die automobile Zukunft made by Opel.

Es sind aber nicht nur die Promis, Medien und Messebesucher, die sich mit dem ehrgeizigen Projekt beschäftigen. Bei Opel Motorsport häufen sich derzeit die Anfragen von Fahrer und Teams aus verschiedenen Ländern, die sich für eine Teilnahme am neuen Cup interessieren, der im nächsten Sommer debütieren und seine erste Saison jahresübergreifend bis 2021 austragen wird. Beim diesjährigen Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft im Rahmen der ADAC 3-Städte Rallye am 18./19. Oktober rund um das ostbayerische Freyung wird Opel Motorsport den neuen Elektro-Rallye-Flitzer erstmals den Mitgliedern der deutschen Rallye-Szene vorstellen. Das Entwicklungsprogramm mit dem Opel Corsa-e Rally läuft unterdessen weiterhin planmäßig.