Hohe Motivation vor dem Saisonabschluss

Gigantisches Teilnehmerfeld beim Finale der Rallye Junior-Europameisterschaft 2019 in Tschechien. Die Opel-Junioren Grégoire Munster und Elias Lundberg wollen in ihren ADAM R2 bei der Barum Czech Rally Zlín eine starke Abschlussvorstellung geben.

Grégoire Munster: Die Pace war in Rom schon gut, in Tschechien soll nun auch ein Top-Ergebnis her

Ungewohnt früh geht am kommenden Wochenende in der Tschechischen Republik das Saisonfinale der Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC3 Junior Championship) über die Bühne – und das mit einem echten Klassiker. Die 1971 erstmals ausgetragene Barum Czech Rally Zlín rund um die 75.000-Einwohner-Stadt Zlín im Osten des Landes unweit der slowakischen Grenze gilt als eine der anspruchsvollsten und tückischsten Asphalt-Veranstaltungen des Kontinents.

Das Teilnehmerfeld ist einmal mehr gigantisch. Insgesamt 138 Rallye-Fahrzeuge werden die tschechische Asphalt-Hatz in Angriff nehmen, darunter in der RC4-Kategorie nicht weniger als 40 (!) R2-Flitzer, von denen 14 in der FIA ERC3 Junior für Piloten bis 27 Jahre genannt sind. Neben den beiden Fahrzeugen des ADAC Opel Rallye Junior Teams mit den Opel-Junioren Grégoire Munster (20, Belgien) und Elias Lundberg (21, Schweden) stehen vier weitere ADAM R2, allesamt pilotiert von tschechischen Teams, am Start. Auch wenn der fünfte EM-Titelgewinn in Folge für Opel nicht mehr möglich ist, geht es für die beiden Opel-Werksteams um einiges. Denn nach einer Saison mit Höhen und Tiefen wollen die Duos Munster/Louka und Lundberg/Arhusiander beweisen, dass sie mit den derzeitigen Gesamtpositionen 7 und 9 unter Wert geschlagen sind.

„Unsere Motivation, beim Finale nochmal eine gute Leistung zu bringen, könnte nicht größer sein“, betont Munster. „Louis und ich haben bei der letzten Rallye in Rom eine ermutigende Pace gezeigt, diese aber leider nicht in ein Top-Ergebnis umsetzen können. Bei der Barum-Rallye, die ich im vergangenen Jahr schon in einem privaten ADAM R2 bestritten habe, wollen wir dieselbe gute Pace zeigen und unser Abenteuer in der ERC Junior zu einem positiven Abschluss bringen. Wir haben in dieser Saison gesehen, wie hoch der Level in der JERC ist, aber auch, dass wir in der Lage sind, diesen hohen Level zu halten, wenn wir unsere Sache richtig machen. Und wir werden alles tun, um das bei unserem letzten Einsatz für das ADAC Opel Rallye Junior Team zu beweisen.“

Für Kollege Lundberg ging es zunächst einmal darum, den in Rom verletzten linken Arm wieder auszukurieren. „Alles wieder okay“, meldete der Skandinavier vor der Abreise nach Tschechien. „David und ich wollen die JERC-Saison, die für uns mit einigen Problemen gespickt war, mit einem guten Ergebnis abschließen. Vor allem möchten wir die unglaubliche Arbeit unserer Crew vom ADAC Opel Rallye Junior Team über die gesamte Saison belohnen. Ich freue mich riesig auf die Barum Czech Rally Zlín. Sie wird von ihrer Charakteristik her eine neue Erfahrung für uns sein. Und das Teilnehmerfeld ist imposant. Wir werden uns darauf konzentrieren, unsere Pace auf Asphalt zu steigern, und einfach unser Bestes geben.“

Die Barum Czech Rally Zlín führt über eine Gesamtdistanz von 755,52 Kilometern, davon 15 Wertungsprüfungen über 219,63 Kilometer. Den Auftakt bildet am Freitagabend (16.8.) ab 21.15 Uhr die spektakuläre Super Special Stage in Zlín, zu der wieder etliche tausend Zuschauer erwartet werden. Die eigentliche Rallye beginnt dann tags darauf ab 10:16 Uhr mit acht Wertungsprüfungen, nach denen die besten Sieben des Etappenklassements bis zu 7 Bonuspunkte einstreichen. Die zweite Etappe umfasst am Sonntag ab 8.43 Uhr weitere sechs Prüfungen. Die offizielle Zieldurchfahrt in Zlín erfolgt ab 16:39 Uhr.

Eurosport berichtet in täglichen Zusammenfassungen von der Barum Czech Rally Zlín. Rallye-Fans finden auf der Startseite dieser Website ein Live-Timing.

 

Die Barum Czech Rally Zlín im TV:


Samstag, 17.
August
23:00               Eurosport 1              Highlights 1. Tag

Montag, 19. August
00:05               Eurosport 1              Highlights der Rallye
10:00               Eurosport 2              Highlights der Rallye
20:30               Eurosport 2              Highlights der Rallye

Dienstag, 20. August
01:00               Eurosport 2              Highlights der Rallye
15:00               Eurosport 1              ERC All Access, Magazin
23:30               Eurosport 2              Highlights der Rallye

Mittwoch, 21. August
13:00               Eurosport 1              ERC All Access, Magazin
19:30               Eurosport 2              ERC All Access, Magazin

Donnerstag, 22. August
02:30               Eurosport 2              ERC All Access, Magazin
12:00               Eurosport 1              ERC All Access, Magazin
18:30               Eurosport 2              ERC All Access, Magazin
22:30               Eurosport 2              ERC All Access, Magazin

Samstag, 24. August
01:30               Eurosport 2              ERC All Access, Magazin

Sonntag, 25. August
13:30               Eurosport 2              ERC All Access, Magazin