Neues Ergebnis im ADAC Opel Rallye Cup

Nachträglich geändertes Resultat bei der ADAC 3-Städte Rallye. Karl-Martin Volver neu Zweiter vor Cup-Champion Elias Lundberg. Keine Auswirkungen auf die Reihenfolge im Gesamtklassement.

Die neuen Zweitplatzierten des Cup-Finales: Karl-Martin Volver und Marten Madissoo

Eine nachträglich durchgeführte Zeitenkorrektur der achten Wertungsprüfung hat am Abend der ADAC 3-Städte Rallye ein geändertes Ergebnis des achten Wertungslaufs zum ADAC Opel Rallye Cup zur Folge gehabt. Karl-Martin Volver (19, Estland) rückt durch die Korrektur auf den zweiten Rang hinter Sieger Grégoire Munster (19, Luxemburg) nach vorne. Elias Lundberg (20, Schweden) verliert gegenüber dem ursprünglichen Ergebnis eine Position und ist neu Dritter. Auf die Reihenfolge im Gesamtklassement des ADAC Opel Rallye Cup hat die Änderung keinen Einfluss. Lediglich der Punkteabstand zwischen Vizemeister Munster und dem Drittplatzierten Volver schrumpft von 14 auf 8 Punkte.

Endstand ADAC Opel Rallye Cup (nach 8 Läufen):

1. Lundberg 282. 2. Munster 233. 3. Volver 225. 4. Delhez 168. 5. Schumann 130. 6. Johnston 98. 7. Knacker 94. 8. Field 87. 9. Griebel 83. 10. Wacker 78. 11. Kerkhove 73. 12. Popov 65.