Gelungener Testeinsatz für Kristensson

Der Schwede feierte im Opel ADAM R2 des ADAC Opel Rallye Junior Teams einen souveränen Klassensieg bei der Rally Askersund in seinem Heimatland.

Auf dem Weg zum Klassensieg bei der Rally Askersund: Tom Kristensson und John Stigh

Mit einem erfolgreichen Gasteinsatz in der Schwedischen Rallye-Meisterschaft hat sich Tom Kristensson perfekt auf den nächsten Lauf zur Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC Junior) am 21./22. Juli im Rahmen der Rally di Roma Capitale eingestimmt. Im Opel ADAM R2 des ADAC Opel Rallye Junior Teams feierte der 27-jährige Schwede bei der Rally Askersund rund um die gleichnamige Stadt in der Provinz Örebro einen überlegenen Klassensieg. Nach zehn Wertungsprüfungen über rund 106 Kilometer hatten Kristensson und sein Beifahrer John Stigh zwei Minuten Vorsprung auf das nächste R2-Fahrzeug. Stigh ersetzte für einmal den an diesem Wochenende verhinderten Stammbeifahrer Henrik Appelskog, der aber in Rom wieder auf der rechten Seite des ADAM R2 Platz nehmen wird.

„Das war ein rundum gelungener Testeinsatz, um für die nächsten beiden Asphalt-Rallyes in der Junior-EM Kilometer zu sammeln“, so Kristensson. „Die Wertungsprüfungen hier rund um Askersund waren schnell und technisch anspruchsvoll, so wie ich es mag. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl in meinem ADAM R2, und auch die Zusammenarbeit mit John, der kurzfristig für Henrik eingesprungen ist, hat prima geklappt. Nun freue ich mich riesig auf die Rally di Roma, weil Rom eine traumhaft schöne Stadt ist und ich darauf brenne, in Italien unseren ersten Podestplatz mit dem ADAC Opel Rallye Junior Team in der FIA ERC Junior klarzumachen und den Rückstand zur Tabellenspitze zu verkürzen.“