Volker Strycek startet im Astra TCR

Volker Strycek und Hannu Luostarinen treten mit dem 350 PS starken Kundensport-Tourenwagen beim dritten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring an.

Letzte Woche noch in Salzburg, am Samstag schon in der Eifel: Der Kissling-Astra TCR in HJS-Farben

Nach starken Vorstellungen bei den letzten Einsätzen in verschiedenen TCR-Sprintserien sind beim „ADAC ACAS H&R Cup“ am Samstag (24.6.) die Ausdauerqualitäten des Opel Astra TCR gefragt. Volker Strycek (Dehrn) und Hannu Luostarinen (Vantaa/Finnland) steuern den rund 350 PS starken, von Kissling Motorsport gebauten und eingesetzten Kundensport-Tourenwagen beim dritten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring auf der legendären Nordschleife. „Die Tests vor dem 24-Stunden-Rennen liefen gut. Ich konnte die Zeiten der Wettbewerber mitgehen. Jetzt freue ich mich auf den VLN-Einsatz mit Volker“, so Luostarinen.

Teamchef Stefan Kissling lobt die Vielseitigkeit des Astra TCR: „Unsere Kunden sind bei den internationalen TCR-Sprintrennen ganz vorne mit dabei. Unser neuer Opel Astra TCR wird von der Konkurrenz ernst genommen. Jetzt setzen wir ihn auch in der Langstreckenmeisterschaft ein. Letzte Woche war der Wagen noch bei der TCR International Series auf dem Salzburgring erfolgreich, und am Samstag wird es hoffentlich auch auf der schönsten und härtesten Rennstrecke der Welt sein. Die Vielseitigkeit unseres Astra TCR ist einmalig.“

Der VLN-Generalbevollmächtigte Karl Mauer begrüßt den Einsatz des Astra TCR: „Wir freuen uns, dass Kissling Motorsport seinen Langstreckeneinsatz in unserer neuen, aufstrebenden TCR-Klasse durchführt. Ich bin überzeugt, dass diese mit ihrer Markenvielfalt ein weiteres Highlight neben den spektakulären GT-Fahrzeugen darstellen wird.“

Das Training zum ADAC ACAS H&R Cup läuft am Samstag zwischen 8.30 und 10 Uhr, der Start zum 4-Stunden-Rennen erfolgt um 12 Uhr.